Hilfsprojekt Togo „Skateboard-Fußball“

aktuelles-skateboard-fussball

Durch Freundschaften entstehen Hilfsprojekte

Zu diesem Projekt kamen wir durch einen Freund aus Togo. Blaise kam im Rahmen eines NGO-Austauschprojektes für ein Jahr nach Deutschland und spielte hier im selben Fußballverein wie Marc, der DJK-Ost Karlsruhe. Es entstand eine gute Freundschaft und man erzählte sich viel über die Unterschiede des Fußballs in den beiden Ländern. Blaise unterstützt in seinem Land Fußballgruppen. Da die Jugendlichen keine Möglichkeit haben sich Fußballausrüstung, wie Kickschuhe, Trikots, Hosen, Stutzen oder Bälle zu besorgen, könnt Ihr sie jetzt unterstützen!

Skateboard-Fußball– Was ist das denn?

In Togos Hauptstadt Lomé rollen jeden Freitagabend um dieselbe Uhrzeit eine Gruppe Fußballbegeisterte auf selbstgebauten Skateboards über die Hauptstraße. Alle teilen dasselbe Schicksal: Eine körperliche Behinderung. In der afrikanischen Gesellschaft ist es oft sehr schwer sich im Alltag zu Recht zu finden oder gar einen Beruf auszuüben.

Doch diese Menschen in Togo haben sich nicht unterkriegen lassen und gemeinsam eine neue Sportart gegründet: Skateboard-Fußball. Sie sitzen auf selbstgemachten Brettern mit Rollen und bewegen sich, indem sie sich mit den Armen am Boden abstoßen. Die Skateboard-Fußballer versuchen nach dem Spektakel kleine Spenden von den Zuschauern zu erfragen, aber leider ist es nie genug, um ein vernünftiges Leben zu führen. Trotz der schlechten Bedingungen üben die Skateboard-Fußballer ihren Sport mit Begeisterung aus. Dennoch haben sie nichts von den Sachen, womit deutsche Fußballer ausgestattet sind. Die Rollen sind vor Ort sehr schwer zu bekommen und oft von schlechter Qualität, sodass es öfter zu Stürzen kommen kann. Und dann fehlt das nötige Geld für Arztbesuche, die gerade für Menschen mit körperlichen Behinderungen wichtig sind. Die Gemeinschaft stützt einzelne in Notsituationen. Das macht das Skateboard-Fußballteam zu etwas ganz Besonderem.

aktuelles-skateboard-fussball-2

Unser Projektziel

Wir wollen der Skateboard-Fussball-Gruppe im ersten Schritt Freude schenken, in dem wir sie mit benötigten Sachspenden unterstützen. Hierzu zählen Trikotsätze, Hosen, Torwarthandschuhe, Skateboards, Rollen, Bälle, Tornetze. So können sie ihren Sport besser und sicherer weiterführen. Er ermöglicht ihnen schließlich die dringend benötigte Geldeinnahme. In einem zweiten Schritt versuchen wir die Alltags-Situation zu verbessern. Hierzu zählt die Bereitstellung von Rollstühlen und Möglichkeiten zur Krankenversicherung, die im Togo lange nicht flächendeckend vorhanden ist.

Wie könnt Ihr helfen?

Wir sammeln all das, was den Jungs fehlt: Trikotsätze, Hosen, Torwarthandschuhe, Skateboards, Rollen, Bälle, Tornetze. Schreibt uns kurz ein Email an info@seelevel.de wenn Ihr was spenden könnt! Wir holen die Sachen ab oder Ihr könnt die Sachspenden an unsere Adresse schicken.
Ihr wollt helfen, habt aber keine Ausrüstung zu vergeben? Wie immer benötigen wir Geld, um die Logistik bewältigen zu können! Aber auch die Gründung einer Geimschaftskasse für Arztbesuche ist Ziel dieses Projekts. Wir freuen uns sehr über finanzielle Unterstützung. Hier geht’s zu unserer Crowdfunding Kampagne:

https://www.betterplace.org/de/projects/54405-skateboard-fussball-unterstutze-behindertensport-in-togo

Unter dem Stichwort „Skateboard-Fussball“ könnt Ihr uns alternativ auch Euren Wunschbetrag auf das Spendenkonto überweisen:

IBAN: DE38 6605 0101 0108 2409 12
BIC: KARSDE66XXX

Kto. 108 240 912
Blz. 660 501 01
Sparkasse Karlsruhe